Was ist ein VKW?

energy marketDas virtuelle Kraftwerk

Als Virtuelles Kraftwerk (VKW) bezeichnet man die Aggregation der Leistung von dezentralen Stromerzeugungseinheiten. Das können Photovoltaikanlagen, Windenergieanlagen, Biogasanlagen, Wasserkraftwerke, Kläranlagen oder auch Blockheizkraftwerke (BHKW) sein. Virtuell heißt in diesem Fall: Tausend dezentrale Erzeugungsanlagen werden über eine Softwarelösung und Leitwarte gebündelt, bedarfsorientiert gesteuert und ihre Leistung den Märkten bereitgestellt. Aus diesem Grund spricht man auch von Kombi- oder Aggregations-Kraftwerken.

VKW sind eine Kritische Infrastruktur (KRITIS). In Deutschland beispielsweise stehen die Betreiber von VKW unter besonderer Beobachtung im Rahmen des KRITIS-Umsetzungsplans des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sowie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik. Bis zum 31. Januar 2018 muss die die Umsetzung des IT-Sicherheitskataloges durch ein ISO-27001-Zertifikat nachgewiesen werden. Die e2m erfüllt diese Anforderungen bereits seit dem Herbst 2015.